Urlaub in bolivianischen Ämtern

Es ist der siebte Tag hier in Santa Cruz. Wir mussten feststellen, dass wir für jeden Tag ohne Visum 25 Bs zahlen und sich die Summe, nach unserem mittlerweile knapp drei wöchigen illegalen Aufenthalt in Bolivien, in unangenehme Höhen steigt. Also sind wir schnellstmöglich in die Stadt gefahren, in der Hoffnung in einem – oder höchstens zwei Tagen – mit dem langwierigen, kostenintensiven nervtötenden, impraktikablen, aussichtslosen Prozess der Visumsbeantragung abzuschließen. Es war in der Tat eine sehr volle Woche. Voller Aktivitäten wie: eine Pedalwagenfahrt, Volleyball- und Fußballturniere, ein Einkaufszentrenbesuch und ein Quad-rennen…um einige als Beispiel zu nennen..was wir jedoch nicht hingekriegt haben ist unser Visum zu bekommen..wir kommen immer so nah ans Ziel..bis uns gesagt wird, es fehle doch noch ein Dokument. Mittlerweile fühlen wir uns schon wie zu Hause, wenn wir wieder Stunden auf irgendein Dokument warten müssen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.